Freitag, 5. Oktober 2018

Hommage an die Fischer und Bauern von Conil

Die Geschichte von Conil wurde durch Fischer und Bauern geprägt.
Ein schöne Ehrung der Dichterin Loli Brenes .

Campesino y Marinero

MI PUEBLO.

CAMPESINO Y MARINERO.

Amaneciendo el día, con el alba
despertaban, uno cogía sus redes
a la mar caminaba donde su barca esperaba.
El otro coge su soleta, su sombrero y su capacha
cabalgando con su burro para su tierra labrarla.

Cuanto frio y calores estos dos hombres
pasaban, uno canta a su Virgen del Carmen,
que lo libre de sus aguas, de esos fuertes
temporales que pelean con su barca....y se
encomienda a su Virgen. Implorando
una plegaria..

El campesino en su campo
con sus ropas ya mojada, ruega a su
Virgen chiquita,que saltaba en una palma,
ka Virgen de las Virtudes, con su manto cobijaba.

Al anochecer, se vieron en la taberna
el campesino y el marinero,
dos trabajos distintos, dos caminos opuestos,
dos hombres que comparten
sus trabajos y sus sueños.

Unos bellos recuerdos que guarda
el Museo de ¨´Raíces Conileñas¨
Un hacha, un trillo, unas redes y una barca,
es el escudo de un pueblo de campesinos
y marineros...ese es mi pueblo.
¡Que la tradición no ...caiga!

LOLI BRENES.


=> Versuch einer Übersetzung:

Sonntag, 30. September 2018

Neues Hotel in Conil

Vor zwei Tagen wurde ein neues Hotelprojekt vorgestellt, das die Unternehmen Wingenia und Barceló Hotel Group in Conil durchführen werden. Der Bürgermeister von Conil, Juan Bermudez, hat in Begleitung von Vertretern dieser beiden Unternehmen, der für das Projekt verantwortlichen Architekten, des Stadtrats für Stadtplanung und des Tourismusrats das Projekt angekündigt und damit alle Fragen zur Absicht der Barceló-Gruppe beantwortet, ein 4-Sterne-Hotel in Conil zu eröffnen.
Das Hotel, das sich auf einem Grundstück in der Urbanisation Fuente del Gallo befindet, wird über 210 Zimmer und 410 Betten verfügen und zweigeschossig sein. Es wird an die Topographie des Landes angepasst, mit einem Gefälle von etwa 8 Metern, das Grundstück wird zu 24% bebaut, so dass die restlichen 76% in Gärten und Genussbereichen liegen. Diese Konstruktion, die auch in Bezug auf den Energieverbrauch nachhaltig ist und an die Landschaft angepasst ist, garantiert nach den Worten des Bürgermeisters "die unseren Anforderungen an die Notwendigkeit entspricht, die Landschaft mit geringen Auswirkungen zu respektieren, wie andere Hotels von Ketten, die in der Stadt eingerichtet wurden. Unsere Priorität ist es, den Schutz der Küste mit einer touristischen Entwicklung in Einklang zu bringen und unsere Landschaft und Räume zu erhalten, um unsere Identität als Ziel nicht zu verlieren. Wir schätzen diese Sensibilität für Umwelt und Stadtentwicklung und deren Anpassung an die Tourismusentwicklung. Er zeigte sich auch zufrieden, weil "eine Hotelkette wie Barceló darauf setzt, sich in Conil niederzulassen".

(Quelle: Facebook Ayuntamiento Conil)

Artikel über Conil



Sehr schöner Artikel über Conil in der Zeitschrift "ECOS"

=> zum Download:
https://www.ecos-online.de/sites/ecos.spotlight-verlag.de/files/2018-09/OK-Ecos_2018_10_Lugares_Conil.pdf

 

Mittwoch, 29. August 2018

Conil - El Taller del Arte - Lola Miralles - Kunst kaufen

Ab sofort können sie Bilder und andere Kunstwerke von Lola Miralles günstig erwerben, und zwar gibt es 50% Preisnachlass, da die Künstlerin das Atelier in der Calle Sauceda 3, Conil, aufgibt – nicht weil sie mit dem Malen aufhört, sie sucht sich lediglich andere Räumlichkeiten.

Zur Künstlerin
Lola Miralles wurde 1978 in Conil geboren und fühlte sich schon sehr früh zur Malerei hingezogen. Als Autodidaktin hatte sie das Glück schon bekannte Künstler kennenzulernen, die sie in Ihrer Leidenschaft zur Kunst ermutigt haben




















Heute erweitert sie ihr Wissen, perfektioniert die erlernten Techniken und entwickele einen ganz eigenen, unverkennbaren Stil z.B. die Technik mit Spachteln, Ölen, sehr hellen Farben oder Malerei auf Holz zum Beispiel, wobei ihr Interesse an der Figur und den weiblichen Formen als ein zentrales und konstantes Thema in ihrer Arbeit auffällt.

Einfach mal unverbindlich im "Taller del Arte" vorbeischauen, vielleicht ist etwas für Sie dabei. Weitere Infos über die Künstlerin und ihre Arbeiten gibt es auf ihrer Website: www.lolamiralles.com

Aktuell hat Lola Miralles ein Plakat für das 1. Festival "Cuentos del Viento" gestaltet.

Samstag, 25. August 2018

Video Costa de la Luz


In der Reisereportage-Reihe "Grenzenlos - die Welt entdecken" erschien vor kurzem ein sehenswerter Film über die Costa de la Luz. Sehen Sie interessante "Geheimtipps" über Bolonia, Vejer, Tarifa, Cádiz und das Hinterland .

Samstag, 18. August 2018

Erstes Sommerfest im Fischerviertel von Conil

Heute abend ab 20 Uhr findet erstmalig ein Sommerfest im Fischerviertel, im "barrio de las pescadores" in Conil statt.  Es werden viele musikalischen Darbietungen geboten, in der Calle Lenguado wurde dafür eine kleine Bühne aufgebaut.  Dieses Fest ist eine Initiative des seit kurzem gegründeten Nachbarschaftsverein und seinem Präsidenten, Diego Tirado,  der sich unermüdlich um den Erhalt und die Verschönerung des Viertels, in dem er geboren wurde, einsetzt. 

Seit einigen Wochen bietet Diego zudem  jeden Sonntag um 20 Uhr kostenlose Rundgänge durch das manchmal labyrinthische Netz seiner Gassen und Patios, geprägt von der traditionellen Atmosphäre der Fischerfamilien, der jahrhundertealten Geschichte von Kampf, Arbeit, und manchmal auch Rebellion gegen die Mächtigen, aber auch lustige Anekdoten fehlen nicht.






Samstag, 14. Juli 2018

Virgen del Carmen - Conil 2018

Wie jedes Jahr am 16. Juli wird die Schutzheilige der Fischer geehrt, nicht nur in Conil, sondern in weiteren Fischerorten wie Barbate, Zahara de los Atunes u.a.

Weitere Infos zu diesem Fest finden Sie hier: https://anda-luz.eu/seiten/land-und-leute/feste/carmen.html , Sehen Sie auch dazu ein Video von 2007. Ich hatte  die Gelegenheit mit dem Boot eines Fischers an  der Meeresprozession teilzunehmen und zu filmen.
Quelle: Barrio de los Pescadores, Facebook

Freitag, 13. Juli 2018

Conil - Veranstaltungen im Juli

In den Sommermonaten Juli und August wird in Conil (und Umgebung) für Besucher und Einheimische einiges geboten.  Nachfolgend einige Vorschläge:

Flamenco

sehr zu empfehlen im Patio der La Chanca, Samstag 14 Juli, 23 Uhr



































und jeden Mittwoch 22:30 Uhr im Patio der La Chanca (Eintritt frei)





































Fischerviertel - Barrio de los Pescadores


Lernen Sie bei dieser Führung des authentische Fischerviertel von Conil kennen (nur in spanischer Sprache), immer Sonntags um 20 Uhr , Treffpunkt an der Kapelle Espiritu Santo, Calle Amargura




































oder  jeden Donnerstag um 11 Uhr ,  mit Anmeldung , Beitrag 3,- € , Treffpunkt ist das Turistenbüro

Stadtrundgang durch Conil






Samstag, 23. Juni 2018

Noche de San Juan Conil 2018

In der heutigen Johannisnacht wird der Sommer eingeläutet - es ist endlich wärmer geworden, die Kinder haben Schulferien und Conil fängt an belebter zu werden.

Das San Juan Fest hat eine alte Tradition wenngleich es früher  nicht so groß gefeiert wurde.  Lesen sie hier mehr dazu:  https://anda-luz.eu/seiten/land-und-leute/feste/sanjuan.html


Gute Informationen dazu liefert auch der folgende Film vom andalusischen TV-Sender CANAL SUR (2017)







Sonntag, 10. Juni 2018

Drehort Cádiz: "The Rhythm Section"


Heute war in Cádiz der letzte Drehtag für den amerikanischen Spionage-Thriller "The Rhythm Section" mit Jude  Law und Blake Lively in den Hauptrollen.

Zum Inhalt: Nach dem Tod ihrer Familie bei einem Flugzeugabsturz auf einem Flug, auf dem sie eigentlich sein sollte, entdeckt Stephanie Patrick, dass der Absturz kein Unfall war. Sie versucht dann, die Wahrheit aufzudecken, indem sie die Identität eines Attentäters annimmt, um die Verantwortlichen aufzuspüren...

Für die Stadt hat der Dreh ca. 1,5 Millionen Euro eingebracht, es gab ungefähr 4.000 Übernachtungen, 700 Statistenrollen wurden vergeben. Zum Abschluss wurde eine Bus-Explosion an der Kathedrale gedreht.  Mehr dazu im Diario de Cádiz http://www.diariodecadiz.es/ocio/explosivo-final_0_1252675473.html

Mittwoch, 6. Juni 2018

Dieses Wochenende - Jazz in Vejer und Santa Lucia

Am Wochenende kommen die Jazzfans auf ihre Kosten.  Am  8. Juni startet das 3.-te internationale Jazzfestival mit renommierten Musikern. Das Programm und Tickets gibt es hier : https://www.tickentradas.com/fest/iii-festival-internacional-jazz-vejer-2018


























Wer keine Karten mehr bekommt,der kann nach Santa Lucia ins Restaurant "La Cascada Garden" fahren, Dort gibt es am Freitag abend und Sonntag Mittag auch Jazz.

Mittwoch, 30. Mai 2018

Feria de Primavera - El Colorado / Conil 2018

Es ist wieder soweit , morgen beginnt wieder die belibete Feria zum Sommeranfang im Piniewald von El Colorado. Bis Sonntag gibt es wieder viele musikalischen Veranstaltungen, Pferdespektakel, reichlich zu essen+ trinken und Karussels für die Kinder.
Das komplette Programm finden Sie hier ( unter Agenda): http://www.turismo.conil.org/

Freitag, 18. Mai 2018

Musik in den Patios des Fischerviertels in Conil

Morgen am Samstag, 19. Mai, nicht verpassen: Musikdarbietungen in verschiedenen Patios im Fischerviertel.

Freitag, 4. Mai 2018

Thunfisch und Flamenco

Ruta de Atún

Der Monat Mai beginnt in Conil mit einer kulinarischen Veranstaltung.  Heute wird die "Ruta de Atún" eröffnet. Im Patio der La Chanca kann man ab 13h an vielen Ständen Thunfischkreationen probieren (Tapa: 2 Euro, Getränk: 1 Euro).
Zuvor kann man noch zusehen, wie ein Thunfisch zerlegt wird ("ronqueo de atún").
Bis zum 4. Juni bieten bereits zum 22.-ten Mal zahlreiche Restaurants spezielle Gerichte des roten Thunfisches an.

Hier eine Liste :






















































Flamenco

Heute abend präsentiert die Peña La Guitarra Poetica in der C/Neptuno3 um 22 Uhr wieder Flamenco
(Eintritt frei). An der Bar gibt es leckere Tapas und Getränke.



































Mit dem Flamenco geht es am 11.Mai weiter mit dem Festival "Alma Flamenca"









Sonntag, 29. April 2018

Patios in Conil

Noch bis zum 6.Mai kann man die schön geschmückten Patios, vor allem im Fischerviertel von Conil einsehen. Es lohnt sich, auch mal in kleine Gassen zu gehen, es gibt viel zu entdecken. Die Bewohner des Viertels haben mit viel Liebe zum Detail  und mit finanzieller Hilfe von der Stadt ihre Patios, Gassen  und Eingänge geschmückt.
Das Fischerviertel (barrio de los pescadores oder barrio de la mar) ist in den letzten Jahren auch bei Ausländern sehr beliebt, die Kauf-Nachfrage für alte Stadthäuser ist groß. Die Einheimischen sind sehr offen und freuen sich über nette ausländische Nachbarn, jedoch wollen sie keinen Ausverkauf ihres Viertels z.B. spekulative Immobilienkäufe, Häuser die nur im Sommer vermietet werden und im Winter leer stehen. Es wird befürchtet, dass dadurch das typische Leben und die Traditionen der Fischerfamilien verloren gehen.


Freitag, 13. April 2018

Flamenco in Conil und Feria in Vejer

Heute abend wieder Flamenco in der Peña

























und in Vejer de la Frontera die Frühjahrs-Feria mit viel Flamenco und Pferden, noch bis Sonntag


Freitag, 23. März 2018

Eröffnung des „La Cascada Garden“ in Santa Lucia

von Angela May 
                                                                                                                       












Nach langer Vorbereitungszeit wurden die Tore des Cascada Gardens nun endlich mit einem Paukenschlag eröffnet. Es waren an die 500 Gäste gekommen um zu sehen, was das Team des neuen Restaurants da auf die Beine gestellt hatte...

Das weitäufige Gelände, ist auf alle Wetterlagen vorbereitet - es gibt Plätze im Garten mit und ohne Schatten, es befindet sich eine überdachte Terrasse am Hauptgebäude mit Blick auf Vejer, mehrere Außenbars, eine Innenbar und ein Restaurantbereich im Haus laden zum Verweilen ein.



















Eine Band spielte mit ihren karibischen Klängen den Sommer schon einmal herbei... Die BesucherInnen waren ausgelassen und fröhlich und auch den "vorbeifliegenden" Tapas nicht abgeneigt.

Das "Cascada Garden" folgt dem Restaurant "Patio de Cadiz", das 10 Jahre lang in Conil de la Frontera von Vicente Pulgar mit großem Erfolg geführt wurde. Nach dreijähriger beruflicher Pause und Suche nach einem neuen Start in die Gastrobranche hat er nun diese Herausforderung angenommen.

Doch hier soll nicht ausschließlich ein Restaurant betrieben, sondern es soll ein Ort der Entspannung und Erholung geschaffen werden. Fast verloren gegangene Kochkunst und andalusische Essenstraditionen werden hier wieder belebt und lokale Produkte sollen eine wichtige Rolle dabei einnehmen, denn es wird überwiegend mit frischen Produkten aus den Gärten der Umgebung gekocht.

Wiederkehrende kulturelle Veranstaltungen sollen den Ort attraktiv machen: Kleine Märkte für Kunsthandwerk und Gemüseprodukte, Cocktail-Abende, kleine Ausstellungen usw. Als Jazzfan wird Vicente wiederkehrende Jazzmusikveranstaltungen im Stil des "Blue Note Club" anbieten - ohne Verstärker und Lautsprecher, sondern "unplugged" - für mehr Atmosphäre und gute Gespräche…
Das Team: Rico, Antje, Vicente


















 Ich wünsche dem Team gutes Gelingen !

Öffnungszeiten:
12:30 – 17:00, 20:00 – 01:00

La Cascada Garden
Santa Lucía
11150 Vejer de la Frontera
956 44 71 42
siguenos @ Facebook
https://cascadagarden.wordpress.com

Aktuelle Ausstellung
Fotos von Angela May, Facetten des andalusischen Lebens
http://angela-may.de/2018/03/20/ausstellung-in-santa-lucia/



Anmerkung der Redaktion (27.August 2018): 
Das Lokal ist bereits seit einigen Wochen wieder geschlossen !!!

Donnerstag, 15. März 2018

VIII Gastronomische Tage "Huerta de Conil"

Die Einweihung der gastronomischen Tage "Huerta de Conil" am kommenden Samstag, dem 17.März, wird aufgrund von regnerischem Wetter um 12.30 Uhr in der Markthalle stattfinden.
Probieren Sie die leckeren Tapas, die dort von vielen gastronomischen Betrieben aus frischem Gemüse und Conil dargeboten werden.(Tapa 1,50 €, Getränke:1 €)


Sonntag, 4. März 2018

"El mar enfurecido" - ein Gedicht von Loli Brenes, Conil

Anlässlich des Unwetters in Conil hat die Dichterin Loli Brenes aus dem Fischerviertel in Conil ein Gedicht an das Meer verfasst, das wir hier gerne veröffentlichen.










EL MAR ENFURECIDO.

¡OH! MAR , ¿Por qué te haz enfurecido?,
te has llevado la arena donde yo paseaba
donde hablaba contigo.

Te has montado en cólera, ¿quién te ha
ofendido? Como un diablo con mi costa
haz envestido, destrozando todo lo que
con esfuerzo han construido.

Tal vez te has puesto rebelde, con el hombre
tu enemigo, porque están contaminado
el mar con la basura y los residuos,y
tu quieres demostrar, ¡que nadie puede contigo!

Quiero verte en calma, que las olas a mi
me besen, ver tu arena dorada y ver
nadar a los peces, ver ese barco como
despacio lo meces. Y las gaviotas en la proa
viendo como los marineros echan las redes.

No te enfades mi mar, que yo por
tus aguas cristalina quiero nadar, y tu con
tus olas me acaricies al pasar...¡no te vuelvas
más rebeldes, quiero por tu orilla
pasear, y que tus olas me besen.


Una poesia de LOLI BRENES
Conil,  2-3-2018.


Versuch einer Übersetzung

 
DAS WÜTENDE MEER

Oh Meer ! Warum bist du so aufgebracht?
Du hast mir den Sand genommen, dort wo ich entlang gelaufen bin.
dort, wo ich mit dir geredet habe.

Du bist wahnsinnig geworden im Zorn, wer hat dich dazu gebracht, wer
hat dich beleidigt? Wie ein Teufel hast du an meiner Küste gewütet und
hast alles, was wir mit Mühe aufgebaut haben, zerstört.

Vielleicht bist du rebellisch geworden, mit den Menschen
deinem Feind, weil sie das Meer mit Müll und Trümmern verseuchen und
du willst beweisen, dass das niemand mit dir machen kann!

Ich will dich ruhig sehen, dass deine Wellen mich küssen,
deinen goldenen Sand sehen und den Fischen beim
schwimmen zusehen. Und das Boot, wie es langsam schaukelt.
Und die Möwen auf dem Bug. Und beobachten, wie die Fischer ihre Netze auswerfen.

Seid nicht böse mein Meer, durch dein kristallklares Wasser
möchte ich schwimmen, und mich von deinen Wellen streicheln lassen.
Werde nicht mehr so rebellisch, ich will an deiner Küste entlang laufen
und mich von deinen Wellen küssen lassen.


Samstag, 3. März 2018

Unwetter über Conil

Nach längeren trockenen und kalten Wochen zeigt sich der Winter an der Küste nochmal von seiner besten Seite mit starkem Wind und Regen aus SW.  Das Meer wütete mit extrem hohen Wellen und Strandbars wie Curro Jimenez und La Ola Bar entgingen nur knapp einer Überflutung.

kein Durchkommen mehr - der Strand ist verschwunden

das Meer zieht sich etwas zurück und Bagger sind zu Hilfe gekommen

Am Strandabschntt Fontanilla-Roqueo wurde vor einigen Tagen das Feduchy-Chiringuito  im Sand aufgebaut (ungewöhnlich früh!), dieses wurde von den Wellen zerstört und noch am gleichen Tag abgebaut um einen größeren Schaden zu verhindern.

Bei Flut ereicht das Wasser direkt die beiden Fontanilla-Restaurants und der Strand ist komplett weg.
 
Die Holzbrücken vom Paseo Maritimo zum Strand und die Gemüsegärten einiger Fischerfamilien zwischen Chorrillo und Fontanilla sind ebenfalls übeflutet, so dass alles kaputt ist. Aber die alten Fischer haben recht, das Meer und der Fluss sucht sich seinen Weg  - " el mar busca lo que es suyo  y  el río salado tenia su boca alli..."  früher war, dort wo sich jetzt die Promenade befindet, ein Fluss.


Der Mensch sollte sich eben nicht zu sehr in die Natur einmischen, denn sie wird immer die stärkere bleiben.  Zum Glück sind keine Menschen zu Schaden gekommen...

Momentan hat sich das Wetter etwas beruhigt, aber es sollen wieder sehr stürmische und regnerische Tage kommen.

Wasser-Sand-Malerei



Mittwoch, 28. Februar 2018

Día de Andalucía

Am 28. Februar 1980 hielten die Andalusier ein Referendum ab, in dem sie den Vorschlag unterstützten, eine autonome Gemeinschaft mit vollen Befugnissen zu gründen und damit eine eigene Regierung zu haben. Das war ein so wichtiger historischer Moment, dass seitdem der 28. Februar als Andalusientag gefeiert wird.

Grün und weiss:
die FarbeneAndalusiens
Das andalusische Volk ging im Rahmen des Autonomen Referendums zu den Wahlen, das in sieben der acht andalusischen Provinzen positiv triumphierte, aber die gesetzliche Obergrenze in Almeria nicht erreichte. Der klare autonome Wille des andalusischen Volkes provoziert jedoch eine breite politische Debatte, die bis zu den staatlichen Gerichten reicht, indem das Referendumsgesetz geändert wird, um die Eingliederung der Provinz Almeria in den autonomen Prozess zu ermöglichen.

Ein Jahr später, 1981, wurde das Autonomiestatut verabschiedet, das nach der Verfassung die wichtigste Regel der Andalusier ist.

Das jährliche Gedenken an diesen Feiertag, um den 28. Februar herum, ist eine Gelegenheit, die in Schulen, Rathäusern und anderen öffentlichen Einrichtungen genutzt wird, um im Rahmen des Zusammenlebens Wissen und Reflexion über Andalusien und die andalusische Kultur zu fördern.