Freitag, 21. April 2017

Tapas und Flamenco in Conil

Heute beginnt in Conil wieder die Tapa-Route, bereits zum 5-ten mal und dauert bis zum 30. April.

89 Bars und Restaurants bieten in diesem Zeitraum verschiedene Tapas an. Der Preis für eine Tapa und ein Getränk beträgt 3 Euro
Auch heute abend gibt es wieder Flamenco in der Peña, um 21:30 h, der Eintritt ist frei






Montag, 10. April 2017

Semana Santa Conil 2017

Gestern, am Palmsonntag hat die Osterwoche mit der ersten Prozession, der "Borriquita" begonnen.
Dieses Jahr hat "Pasion y Glorias de Conil," eine Vereinigung der Semana Santa-Bruderschaften sogar ein Werbevideo veröffentlicht.




Das komplette Programm der Semana Santa Conil 2017, mit allen Prozessionen finden Sie hier:
http://www.conildelafrontera.es/opencms/export/sites/default/conildelafrontera/GaleriaFicheros/fiestas/Programa-Oficial-SemaSanta2017.pdf

Weitere Infos zur Semana Santa in unserem Portal:  http://anda-luz.eu/seiten/land-und-leute/feste/semana-santa.html

Dienstag, 28. März 2017

Musik-Events Chiclana-Conil

Hallo,
ich bin Marc aus El Palmar und möchte euch gerne ein Projekt, welches ich zusammen mit einem englischen Kollegen ins Leben gerufen habe, vorstellen. Wir sind zwei Licht- und Tontechniker, welche schon seit zig Jahren in Südsüpanien arbeiten. Nachdem wir in den vergangenen Jahren fast ausschließlich Flamenco und spanische Pop Veranstaltungen betreuten, kamen wir im vergangenen Sommer auf die Idee, endlich auch mal Musik mit Zielgruppe "Guiris" an zu bieten. Hauptsächlich soll es um 50er bis 80er Jahre Bands aus dem US/UK/D Bereich gehen. So wurde "Guiriproductions" geboren. Natürlich sind auch Spanien und alle anderen Nationen herzlich willkommen, nur, unsere Showsprache wird Englisch sein.  
Einmal im Monat wollen wir Sonntags kleine familienfreundliche Open Air Veranstaltungen mit 2 Bands, Essen, Trinken und etwas entertainment machen. Die erste Veranstaltung ist eine "Big Elvis Night" mit einer Elvis Imitator und einer 50er Rock N Roll band. Der Veranstaltungsort ist die Bodega "Aragón" zwischen Chiclana und El Colorado. Mehrsprachige Infos gibt es auf unserer Webseite www.guiriproductions.com. Gerne nehmen wir auch Ideen für kommenden Veranstaltungen an. Geplant ist eine "Classic Rock Night" für Mai und ein Mittelalterfest für Juni. Wenn ihr mögt, dann könnt ihr gerne einen Infostand von euch bei uns aufstellen. Viele Grüße, Marc 
 

Freitag, 24. März 2017

Der alte Hafen von Barbate

Der Hafen liegt in der Mündung des Flusses Barbate. Heute gehört er zum Naturschutzgebiet "La Breña y Marismas del Barbate". Früher wurden in den Werften Boote gebaut, gewartet und repariert. Die Bootsbauer von Barbate genossen einen sehr guten Ruf, weit über die Stadtgenze hinaus. Damals war der Fischfang die Haupteinnahmequelle, so dass es immer genug zu tun gab. Ab 1920 wurden zusätzlich Fabriken für Fischkonserven errichtet.

Barbate gehörte zu Vejer de la Frontera. 1938, während des Spanischen Bürgerkrieges, wurde es selbständig. Ab diesem Zeitpunkt, bis 1998, hieß es offiziell "Barbate de Franco". In den 1940er Jahren wurde "La Loja", der Fischmarkt, am Hafen errichtet. Das imposante Bauwerk erinnert an ein Schiff. Inzwischen ist es restauriert und wird "La Loja vieja", der alte Fischmarkt, genannt. Ebenfalls aus dieser Zeit stammt das Rathaus. 


Bis 1950 hatte sich die Zahl der Einwohner von Barbate de Franco verdoppelt. Der Diktator war ein leidenschaftlicher Angler und hatte seine Yacht im alten Hafen liegen. Auf seinen Wunsch hin wurde Anfang der 60er Jahre der neue Hafen "Puerto de la Albufera" gebaut. Er liegt auf der anderen Seite der Bucht und gehört heute zu den wichtigsten Fischerei- und Yachthäfen der Region.
Die Bootsbauer zogen um und der alte Hafen verlor an Bedeutung. Die Gäude, Instalationen und alten Boote verfallen und besonders bei Ebbe kann man das Gebiet durchaus als Schiffsfriedhof bezeichnen.


(Text und Fotos: Andrea Hoffmann)

Dienstag, 21. März 2017

"Musica Andalusi" in Chiclana

"Musica Andalusi" - Arabisch-andalusische Musik ist eine Stilrichtung arabischer Musik, die in ganz Nordafrika verbreitet ist. Sie hat sich im maurisch geprägten Andalusien zwischen dem 9. und dem 15. Jahrhundert entwickelt.

In Chiclana, im Centro Transfronterizo Fábrica de la Luz ( Calle Segismundo Moret. ), finden vier Konzerte statt:
  • 23. März: Pura Esencia.
  • 6. April:  Al-Sultán Wal-Awtar Nubas Andalusí. 
  • 20. April:  Abdel Karim Ensemble
  • 4. Mai:  Emilio Villalba y Sara Marina,

Beginn ist jeweils um 21 Uhr und der Eintritt ist kostenlos


Weiterführende Infos zu "Muica Andalusi"  finden Sie hier:
http://www.anda-luz.eu/seiten/kunst/musik/andalusi.html


Sonntag, 19. März 2017

EBook : "Der Tote in der Breña"

Ein Andalusien – Krimi

von Andrea Hoffmann

„Ich möchte Spanisch sprechen, bitte“, sagte Anna. Sicher war ihr Spanisch besser als das Englisch des Beamten. „Na dann“, sagte der Polizist. Ups, er war sauer! Anna nahm einen erneuten Anlauf und erklärte: „Ich habe gesehen einen toten Körper, ganz schwarz. In der Breña, in der alten Ruine von den Schafen.“ „Wann?“ „Eben. Vor etwa einer Stunde“. „Und warum kommst du erst jetzt?“ „Ich habe den Hund gewaschen.“ „Was?“ „Mein Hund, er hat sich reingelegt in den Kadaver. Darum habe ich geguckt was ist. Weil der Hund so stinkt.“ Der Polizist legte seinen Kopf leicht schief und sah sie an. „Wirklich?“, fragte er. „Ja. Wirklich. Du kannst mal meinen Hund draußen besuchen.“ Er kam um den Tresen herum. „Komm mit, wir sehen uns deinen Hund an.“ Anna folgte ihm.

Bis zu diesem sonnigen Oktobermorgen war Annas Leben in Andalusien ruhig und in geordneten Bahnen verlaufen. Nun aber muss sich die alleinerziehende Mutter mit der spanischen Sprache, einheimischen Polizisten und unverschämten Jugendlichen herumschlagen. Doch damit nicht genug, soll sie für ihre Zeitung von einer Versammlung des Deutschen Vereins in Cádiz berichten. Hier trifft sie auf skurrile Auswanderer, seltsame Machenschaften und offene Feindseligkeiten. In den nächsten Tagen erlebt Anna ein Auf und Ab der Gefühle. Schafft sie es, Kinder, Beruf und Mordermittlung unter einen Hut zu bringen? Kann sie das Rätsel um den Toten in der Breña lösen? Andrea Hoffmann, die erfolgreiche Reisebuchautorin, präsentiert hier ihren ersten Kriminalroman. Geografisch bleibt sie in einer Region die sie gut kennt, denn sie lebt selbst seit Jahren im südlichen Andalusien.
(Beschreibung bei Amazon)

Warum ein Krimi
Im Laufe der Jahre habe ich sehr viel erlebt in Andalusien. Zunächst als Touristin, dann als Residentin. Szenen, Schicksale und Annektoden, die es wert sind, erzählt zu werden, finde ich. Natürlich ist der Plot dieses Krimis frei erfunden, doch er ist eingebettet in den durchaus realistischen Alltag einer „Giri“, einer Fremden, an der Costa de la Luz. Manchmal tut sich Anna mit der Sprache schwer, hin und wieder muss sie sich durch die andalusische Bürokratie wühlen oder sich mit der Mentalität der Einheimischen auseinander setzten. Und schließlich sind da auch noch die so genannten Auswanderer, die einige Überraschungen für die Neu-Detektivin bereit halten.

Warum als EBook
Seit Jahren schreibe ich Bücher und Texte für verschiedene Verlage, darunter auch den Bestseller „Zeit für das Beste – Barcelona“ für den Bruckmann Verlag. Zwar suchen Verlage händeringend Autoren und Stoffe, doch sie suchen eher nach Schreibmaschinen als nach kreativen Köpfen. Umfragewerte, Verkaufszahlen und Statistiken lassen uns kaum noch Spielraum, unsere Geschichten zu erzählen. Letztendlich ist auch ein Roman heutzutage nur noch eine Auftragsarbeit und das Endprodukt hat meist nicht mehr viel mit der Grundidee zu tun. Nun aber haben freie Autoren die Möglichkeit, ihr eigenes Buch zu veröffentlichen. Ohne großen Aufwand und auf eigene Gefahr.
Immer mehr Leser nutzen diese Technik, denn mit einer kostenlosen App (https://www.amazon.de/gp/digital/fiona/kcp-landing-page), kann man den Reeder auf sein Smartphone, Laptop oder Tablet laden und sich sofort nach EBooks umsehen. Schnell und ohne Aufwand.

Wie es weiter geht
Diese erste Geschichte um Anna Schmidt, die sich aus heiterem Himmel inmitten eines Kriminalfalls wiederfindet, spielt im Jahr 2006. Die Fortsetzung, bei der die Leser einige Bekannte treffen werden, ist zwei Jahre später angesiedelt, im Krisenjahr 2008. Dieser zweite Teil wird im kommenden Winter erscheinen. - Und wenn er so gut aufgenommen wird wie der aktuelle Krimi, kann es von meiner Seite aus gerne weitergehen mit den Fällen der Anna Schmidt in Andalusien.
Andrea Hoffmann

EBook gleich hier bestellen:

 

Donnerstag, 9. März 2017

Strassenkarneval in Conil

Wer glaubt, Karneval sei vorbei, der irrt  - zumindest in Conil wird weiter gefeiert, am Samstag, den 19. März in den Gassen der Altstadt ...

Sonntag, 5. März 2017

Zu Fuß verliebt in die Provinz Cádiz

An der Costa de la Luz kann man nicht nur wunderbar sonnenbaden, entspannen und surfen.
Wie der Blog www.ilovecadizfornia.com beweist, lässt sich hier in der milden Nebensaison auch hervorragend wandern.
Auf der Website, die sich ganz gar der Provinz Cádiz verschrieben hat, findet man eine bunte Mischung aus Kulinarischem, Kulturellen, Sightseeing und vor allem natürlich: Wanderungen. 
Genusswandern an der Costa de la Luz.

Regelmäßig werden im Blog neue Routen vorgestellt, meist einfache Strecken mit überschaubarer Länge, dazu gibt es immer den GPS-Pfad, nützliche Tipps und viele Fotos, die Lust aufs Nachwandern machen sollen. 
Bisher sind es größtenteils Küsten- und Strandwanderungen, denn erklärter Plan ist es, die ganze Küste der Provinz zu erwandern. Unter dem Projektnamen TartessusTrail verbinden sich nach und nach alle Orte der Costa de la Luz mit Strand- und Küstenwanderungen. Die schon veröffentlichten Strecken sind auf der >Wanderkarte markiert und führen per Link zum jeweiligen Beitrag.

Zur Einstimmung hier die Wanderung vom Südzipfel Tarifa bis zum Nordende des Strandes Playa de los Lances:
Kiter, Kühe und kontinentale Aussichten
Strecke: Tarifa (Playa Chica) – Playa de los Lances ( z.B. Hotel / Strandbar „2mares“)
Länge: 6 km
Niveau: sehr leichte Wanderung
Ausgangspunkt: Tarifa, Strand „Playa Chica“, an der Zufahrt zur Isla Paloma
Endpunkt: Nordende des Strandes „Playa de los Lances“, z.B. Hotel oder Strandbar „2Mares“)
Aufstieg/ Abstieg: absolut vernachlässigenswert

Auszug aus der Beschreibung:
"Das Panorama auf diesem Weg ist wirklich einmalig. Auf der einen Seite die Berge des „Campo de Gibraltar“ mit Windrädern gekrönt, auf der anderen Seite der Atlantik und am Horizont, als wäre es gleich hinter Tarifa, sieht man – Afrika! Die marokkanische Gebirgskette ist  bei guter Witterung so gut zu sehen, dass Orte, Häuser und Straßen, Windräder und die Hebekräne im Hafen zu erkennen sind.
Für mich ist es jedes Mal aufs Neue etwas ganz besonders, von Tarifa aus auf den nächsten Kontinent zu schauen, der da liegt, so nah und doch irgendwie so fern, von majestätischen Bergen bewehrt, die unberührt und fernab von Grenzen, Politik und Tagesgeschehen scheinen."









Wanderungen nach und ab Conil sind auch schon in Arbeit…

Mehr Infos und Wanderungen auf www.ilovecadizfornia.com

Dienstag, 28. Februar 2017

Día de Andalucía

Passend zum heutigen Tag Andalusiens möchten wir Ihnen noch einmal das amüsante (vielen schon bekannte) Video  - einen kleine Einführung in die andalusische Sprache präsentieren.

Karneval in Cádiz

Bericht und Fotos:  Angela May


Rosenmontag ist nicht nur in Kölle oder Meenz ein großes Ereignis, sondern auch hier in der spanischen Hochburg Cádiz… Ein großes Spektakel, aber wenn man schon mittags da ist, kann man sich in Ruhe umschauen, denn die Stadt füllt sich erst allmählich mit Karnevalisten und Schaulustigen. Am Besten kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da die Parkplätze rar sind.
Man kann jede Menge sehr kreative Kostüme begutachten und toll geschminkte Gesichter bestaunen. Aber es gibt auch Menschen, die die Verkleidung so gar nicht mitmachen wollen - das ist auch okay.
Es ziehen Wagen durch die engen Gassen, beladen mit Gesangsgruppen. Diese schmettern politische Lieder in voller Inbrunst – leider verstehen sie nur „Eingeweihte“, die der spezifischen Mundart mächtig sind…
Alle möglichen Spezialitäten werden zu diesem Anlass angeboten, insbesondere Spezialitäten des Meeres: z.B. gedörrter Thunfisch (Mojama), Glasgarnelen, Seeigel, aber auch Austern. Während die Geschäfte geschlossen haben, sind ALLE Gastronomiebetriebe geöffnet und sorgen dafür, dass die Menschen weder verhungern, noch verdursten müssen. Viele bringen allerdings auch ihre eigenen Vorräte mit…

Wir sind am Nachmittag wieder nach Hause gefahren, sind aber sicher, dass das Ganze noch bis spät in die Nacht geht und dabei mächtig gefeiert wird. Wie auch in Deutschland wird der Alkohol reichlich fließen…"

Die komplette Fotogalerie können Sie sich hier anschauen:
https://m.flickr.com/#/photos/angela-may/sets/72157680846480165/with/33113522846/

Samstag, 11. Februar 2017

El Rocio - Ein Wintermärchen

Bericht und Fotos: Dr. Angela May


>> zum Fotoalbum El Rocio


















El Rocío ist einigen vielleicht bekannt, durch die große Wallfahrt an Pfingsten  oder das große „Stutentreiben“ , wenn die wild lebenden Stuten mit ihren Fohlen aus dem Doñana-Park getrieben werden, um die Fohlen zu separieren, tierärztlich zu untersuchen und dann an Interessierte zu verkaufen.

In El Rocio ist aber auch besonders im Winter ein lohnendes Ausflugsziel. Der Herbstregen hat alles in frisches Grün getaucht, der Staub des Sommers ist wie weg gewaschen. Die Marismas, die direkt vor dem Ort liegen - im Sommer ausgetrocknet - sind jetzt mit frischem Regenwasser gefüllt und locken viele Wasservögel an.

El Rocío sollte man nach Möglichkeit mindestens ein Mal übernachten. Von Conil aus benötigt man ca. 2 Stunden Anfahrtszeit.  >> weiterlesen


Samstag, 21. Januar 2017

Romería de San Sebastián Conil 2017

Morgen ist es wieder soweit.  Der Tag des San Sebastián beginnt um 8:30h mit einer Messe in der Iglesia de Nuestro Padre Jesús Nazareno. Wenn diese vorbei ist, wird der Heilige in Begleitung der Wallfahrer zu Fuß nach EL Colorado getragen.  Viele Conilenos nutzen diesen Tag, um eineen ausgedehnten Spaziergang in Begleitung von bunt geschmückten Karossen mit Musik, Tanz, Essen zu machen oder wer in Besitz eines Pferdes ist, reitet natürlich de "camino".  Auf dem Festplatz in El Colorado, im Pinienwald  wird nach Ankunft der Pilger bei Gegrilltem, Fino und Bier gefeiert.

Mehr über dieses Fest finden Sie hier:
http://anda-luz.eu/seiten/land-und-leute/feste/romeria.html


Donnerstag, 12. Januar 2017

Conil im Winter

Waren Sie schon einmal in den Monaten November bis März in Conil? Immer mehr Gäste verbringen Ihren Urlaub über die Wintermonate im Süden Andalusiens. Conil ist ein beliebtes Ziel weil der Ort nicht wie viele andere Touristenorte ausgestorben ist und weil man den 12 km langen Strand fast für sich hat. Nach den zahlreichen Feiertagen ist der untere Teil der Altstadt, wo sich im Sommer zahlreiche Tapabars, Eisdielen, Schmuckläden etc. befinden , ist etwas verwaist -  der obere, neuere Teil ist allerdings sehr lebendig, dort haben Geschäfte und Bars ganz normal geöffnet.

Der Winter ist auch die ideale Zeit für Ausflüge in das Hinterland, Wanderungen, oder auch für Städtebesichtigungen - Cádiz, Jerez, Sevilla, Puerto de Santa Maria u.a. sowie die weissen Dörfer.

In Conil gibt es mittlerweile einige Mietwohnungen oder Häuser die wintertauglich sind.  Am schönsten ist es in dieser Zeit im Ort zu wohnen, z.B. mit einer Meerblick-Terrasse, zu Fuß erreicht man in wenigen Minuten den Strand, Einkaufsläden und Bars. Viele Unterkünfte verfügen auch über Internet, ideal für Freibrufler, die nicht ortsgebunden arbeiten können.

Gäste, die zur Zeit im Fischerviertel in einem Apartment wohnen, haben uns ein paar fotografische Eindrücke geschickt:  Frühstück in der Stadt, Strandspaziergang, Sonnenuntergang....



Freitag, 23. Dezember 2016

Frohes Fest !

Liebe Leser und Andalusien-Fans,

Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachtsfeiertage
und ein gutes, gesundes, vor allem friedliches Neues Jahr 2017  !!


An dieser Stelle auch nochmals vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Treue, die Besucherzahlen bestätigen es uns. Als erstes deutsches, unabhängiges Portal über Conil und die Costa de la Luz werden wir Sie auch weiterhin kontinuirlich über interessante Themen informieren. 

Nach wie vor freuen wir uns über Beiträge von Lesern, die wir gerne hier im Blog oder auch im Portal veröffentlichen. Gerne verlinken wir als Gegenleistung  Ihre private Website oder die Ihres Unternehmens. 

Unser  Motto für 2017
"Wir können den Wind nicht ändern,
aber wir können die Segel richtig setzen"
(Aristoteles)

Samstag, 17. Dezember 2016

Andalusisches Wintergericht: Garbanzos con Acelgas

Kichererbsen-Mangold-Eintopf 

ist ein ein wohlschmeckendes, sehr beliebtes vegetarisches Gericht in Andalusien für die kühleren Tage in den Wintermonaten. Wer es deftiger mag, kann auch etwas Chorizo mitkochen.


















Zutaten:

350 gr. Kichererbsen
500 gr. Mangold
2 Weissbrotscheiben
3 Knoblauchzehen
1 TL. Paprika edelsüß
1/2 TL  Kreuzkümmel
Olivenöl, Wasser (auch Gemüsebrühe), Salz,

Samstag, 3. Dezember 2016

Buchtipp: "Andalusien ist anders"

Ist Andalusien anders? Ja, es ist anders!   Warum, erfahren Sie in dem humorvoll geschriebenen Buch von Gabriele Hefele, die bereits seit über 15 Jahren im Hinterland der Costa del Sol lebt.  
Es gab in den 70er Jahren mal einen Werbespruch des spanischen Tourismusbüros: „Spanien ist anders“. Nun also: „Andalusien ist anders“ . Ist es nicht heute ein gewagter Titel, will man wirklich anders sein? Dazu eines der Ergebnisse einer Untersuchung des „Zentrums für Andalusische Studien zur sozialen Realität“: „.. Andalusier haben keine Komplexe damit, dass sie als anders und völlig verschieden bezeichnet werden...“ Vielleicht ist vieles schon ausgedrückt durch die Tatsache, dass Andalusien circa 2.700 Kilometer von Brüssel entfernt liegt, aber nur 14 Kilometer von Afrika..
(Auszug aus dem Pressetext)
Das Buch ist zu empfehlen für alle Andalusien-Reisende sowie auch für alle, die in naher oder ferner Zukunft vorhaben, sich für längere Zeit  oder auch für immer im Süden Spaniens niederzulassen.- eine gute und nützliche Ergänzung zu herkömmlichen Reiseführern. Aber auch bereits in Andalusien lebende deutschsprachige Ausländer werden viel Spaß an der Lektüre haben.

Das Buch kann hier bestellt werden oder auch bei Amazon.



Donnerstag, 1. Dezember 2016

Vorweihnachtszeit in Conil - Zambombá

In der vorweihnachtlichen Zeit finden wieder zahlreiche kleiner und auch größere  Zambomba-Events statt.  Zum Beispiel jetzt am Samstag um 22 Uhr in "Eventos Mergablo" in der Calle Prieta


Mittwoch, 23. November 2016

Fotokalender Conil

Haben Sie schon eine Weihnachtsgeschenk?  Falls nicht - wie wäre es mit einem Wandkalender, Posterleinwand  oder Puzzle mit Fotos von Conil?























oder: 






















Einen Überblick der erhältlichen Produkte mit Motiven aus Conil findet ihr bei Calvendo:

Einfach das Produkt anklicken und du kannst die Kalender, Poster und Puzzle genau anschauen und bei Bedarf bestellen!


Der Kalender wird von Amazon.de nur innerhalb Deutschlands verschickt. Für Bestellungen nach Spanien bitte Amazon.es kontaktieren. (Suchbegriff “Doris Müller Conil de la Frontera” eingeben. )

Gastronomische Tage in Conil - Ruta del Retinto

Vom 2. - 11. Dezember 2016 kann man wieder in 17 Restaurants und Bars in Conil Köstlichkeiten vom Retinto-Rind genießen. Am 3. Dezember werden die gastronomischen Tage in der Markthalle (Mercado de Abastos) ofiziell eröffnet. An den Ständen bekommt man Tapas für 1,50 € und Getränke für 1,- €. 
 
>> Auflistung aller Restaurants und Bars mit den jeweiligen Spezialitäten
Bildunterschrift hinzufügen



Donnerstag, 10. November 2016

Flamenco-Tage in Conil

Vom 15. - 20. November 2016 findet in Conil wieder die Semana International de Flamenco (SIF) statt. Die Veranstaltungen finden in der Casa de la Cultura und Peña Flamenca statt. => PROGRAMM


Donnerstag, 3. November 2016

Flamenco in San Fernando

San Fernando feiert den Tag des Flamenco mit einem Dutzend Aktivitäten, die in verschiedenen Bereichen der Stadt zwischen dem 9. und 16. November stattfinden.
Das Programm der Aktivitäten umfasst Konzerte, Performances, Filmvorführungen , eine Fotoausstellung von Pepe Lamarca, eine Hommage an den Sänger Farina und die Preisverleihung an die Flamenco-Legende " El Lebrijano"


Die Veranstaltungen finden im Centro de Congresos San Fernando, Calle Real, 83 statt, der Eintritt ist frei. Das komplette Programm mit  allen Details finden Sie HIER

Montag, 31. Oktober 2016

Allerheiligen - Tosantos - Halloween


Allerheiligen ist ein wichtiger katholischer Feiertag in Spanien. Papst Gregor IV legt im Jahr 835 diesen Feiertag für die gesamte Kirche auf den 1. November fest, da es unmöglich war, jeden Heiligen an einem besonderen Tag zu feiern. Bereits im antiken Christentum gab es jährliche Gedenktage für Verstorbene – ob Heilige, Märtyrer oder „Normalsterbliche“.Ähnlich wie in den europäischen Nachbarländern werden an diesem Tag die Toten geehrt, es werden Blumen auf den Friedhof getragen, oft hält der Pfarrer eine Messe.
 
In der Provinz  Cádiz heisst dieses Fest "Tosantos" (Todos los Santos) und wird auch bereits am Vortag, dem 31. Oktober gefeiert.  => weiterlesen


















  


Seit einiger Zeit ist aber auch hier der amerikanische Halloween-Brauch üblich.
Conil organisiert z.B. diese Jahr zum zweiten Mal im Altstadtkern die "Noche Terror"(ab 19 Uhr)